Archiv für den Monat: Juni 2018

16.06.2018: Kobudo – Kickbox – SV-Lehrgang in Weichs

 

Am 16. Juni 2018 nahmen einige unserer Schüler an einem vom „Deutschen Jiu-Jitsu-Ring Erich Rahn“ ausgerichteten Lehrgang in Weichs teil. Auf dem Programm standen drei intensive Budo-Einheiten: Kobudo (Waffenkünste aus dem traditionellen Karate), realistische Selbstverteidigungstechniken sowie Kickboxen.

Zunächst führte Harald Weitmann (9. Dan Okinawa-Karate, 6. Dan Kobudo) die Teilnehmer in ausgewählte Aspekte des Kobudo ein, indem er zunächst den korrekten Umgang mit  dem kurzen Stock, der u.a. im Arnis/Escrima verwendet wird, erläuterte. Neben Wirbeltechniken wurden kurze Angriffs- und Abwehrsequenzen im Bereich Stock gegen Stock trainiert. Desweiteren wurde die unterschiedliche Handhabung des Tonfa vorgeführt und ausprobiert, um anschließend in den lockeren Freikampf überzugehen, bei dem Stock und Tonfa gemeinsam zum Einsatz kamen. Die Einheit stellte die Dynamik zwischen Angriff und Abwehr in dem Mittelpunkt, wodurch zugleich die komplexe Koordination im Umgang mit zwei unterschiedlichen Waffen geschult werden konnte.

Soke Lothar Sieber (10. Dan Jiu-Jitsu, 10. Dan Zen-Do-Karate) referierte zum Thema Selbstverteidigungstechniken aus dem Karate in realistischer Anwendung und zeigte Abwehrvarianten gegen diverse Angriffe wie Jackengreifen  von vorne mit impliziertem Kopfstoß, Packen am Kragen von hinten, Umklammern der Körpermitte und Messerangriffe. Dabei wurde schnell deutlich, dass zwar als erste Reaktion ein entschlossener Block durchgeführt wird, in seiner Folge jedoch ein fließender Übergang in einen Gegenkonter mit abschließender Technik erfolgen sollte, um den Kampf zu den eigenen Gunsten zu beeinflussen und bestenfalls für sich zu entscheiden. Sowohl die Block-Techniken als auch die Übergänge in und die richtige Durchführung des Konters – beispielsweise in eine eigene Würgetechnik oder Aktion und Befreiung aus der Umklammerung – wurden intensiv von den Teilnehmern geübt und durch Lother Siebers Erläuterungen aus jahrzehntelanger Erfahrung ergänzt.

Heiko Hofmann (6. Dan Okinawa Karate, 5. MG Kickboxen) unterrichtete im dritten und letzten Teil des Lehrgangs die – wenn korrekt ausgeführt – komplexe und anspruchsvolle Technik von Kickboxangriffen. Nach einem ausführlichen Dehnungsprogramm konnten sich die anwesenden Budokas an hohen Kicks sowie Kick-, Box-, Knie- und Ellbogenkombinationen ausprobieren. Bei der Ausführung der Techniken mit Kontakt zum Körper und ohne Schienbein- bzw.Faustschützer kam auch die Abhärtung nicht zu kurz.